Donnerstag, 12. Mai 2016

Chrysantheme - Tanacetum

Tanacetum parthenium (Mutterkraut)

Die Chrysanthemen sind beliebe Gartenblumen. Es gibt sie in vielen Farbschattierungen von weiss bis orange von rosa bis violett.
Auch die Blütenformen varieren stark zwischen ungefüllten und gefüllten Sorten.

Eigentlich sind Chrysanthemen winterharte Pflanzen, sie werden aber oft nur einjährig gezogen und nach der Blüte weggeworfen.

Anbau im Garten
Chrysanthemen bevorzugen einen sonnigen und windgeschützen Standort mit humosem lehmhaltigen Boden. Sie mögen keine Staunässe, diese führt zum Absterben der Wurzeln.

Aussaat von Chrysanthemen erfolgt im Frühling. Die werden danach im Abstand von 50 cm ausgepflanzt. Da die Blütenstiele eine Höhe von bis zu einem Meter erreichen können, braucht die Pflanze Stützen.

Durch das Zurückschneiden der Blütenstengel wird die Fülle der Blüten angeregt.

Eine Alternative ist die Vermehrung durch Stecklinge (die mache ich immer).

Magisches
Die Chrysantheme gilt in ihrem Heimatland China als Symbol für ein langes Leben

Heilkraft
Die Chrysantheme ist entzündungshemmend.

Rezept
Die Blütenblätter können Salaten oder Obstsalaten beigemischt werden. Ich habe sogar schon mal irgendwo ein Getränk gesehen, dass aus Chrysanthemenblüten bestand.

http://www.chefkoch.de/rs/s0/chrysantheme/Rezepte.html

Grüess Pascale