Dienstag, 26. April 2016

Lubera: Ein Kräutergarten im Topf

Ein Kräutergarten im Topf oder im Harass

Ohne Kräuter kann ich nicht. Und Du? Vielleicht hast Du keinen grossen Garten und denken, Kräuter brauchen sehr viel Platz. Dem ist nicht so. Es gibt eine ganz grosse Auswahl, die Du gut auch in Töpfen oder wie hier vorgeschlagen in einem Harass ziehen kannst.

Diesen Garten legen wir speziell an um im Spätsommer ein Kräutersalz mit der Ernte herzustellen. 

Natürlich können die Kräuter aber auch tagtäglich geerntet werden. Lass nur genug übrig 
(mind. 1 gute Hand voll von jedem Kraut) damit wir Ende August daraus einen Vorrat herstellen können.

Vielleicht hast Du Lust bekommen auch einen Topfgarten anzulegen und daraus feine Würze zu gewinnen. 

Hier sind zwei Pflanzvorschläge von mir:

Zitroniges Kräutersalz:
1 Zitronenthymian
1 Zitronenmelisse
Dill (ich ziehe ihn immer aus Samen)
Ringelblumen für die Farbe
1 Zitronenverbene (nicht winterhart)
1 Zitronengras (nicht winterhart) – das Zitronengras liebt es Feucht, deshalb pflanze ich es separat in einen Topf





Für ein mediterranes Kräutersalz:
1 Rosmarin (Sorte nach Wunsch)
1 Salbei (Sorte nach Wunsch)
1 Stangensellerie
1 Petersilie
1 Schnittknoblauch
1 Thymian
1 Majoran (Sorte nach Wunsch)

Wenn Du  mehr Platz hast, kannst Du auch einfach auf eine der Kräuterkisten von Lubera zurück­greifen : KLICK



Das gewählte Gefäss wird wenn nötig mit Folie wasserdicht gemacht und ein paar Abzugslöcher in den Boden gestochen, damit wir kein Sumpfbeet erstellen. Dann geht es auch schon ans Pflanzen
Die grossen Gewächse wie Rosmarin und Salbei oder Zitronenmelisse brauchen viel Platz und kommen in die Mitte des Topfs. Sie werden nun optisch ansprechend mit den restlichen Gewächsen rund herum bepflanzt. Ich habe für die restlichen Gewächse wann immer möglich kriechende Ausgaben gewählt. Sie können hier auch gut ein paar Essbare Blüten mit einbeziehen und erhalten so eine ansprechende Gestaltung auch für die Terrasse oder den Balkon. Ach ja auf dem Balkon kannst Du die Kräuter sehr gut auch in den üblichen Blumenkistli ziehen und ein paar Sommerblüher, wenn Dir die die Kräuter zu kleine Blüten machen, dazwischen setzen.


Viele der Kräuter haben übrigens ganz zauberhafte Blüten. Wenn man sie bis zum Sommer wachsen lässt, kann man auch diese zum Würzen mit verwenden. Sobald die Kräuter blühen werden sie jedoch zurückgeschnitten und treiben dann neu aus.


Lubera und ich würden uns sehr freuen, wenn Du Dein Kräutergärtchen mit uns teilst. 

Schicken uns doch ein Bild davon per Mail oder stellen Sie es ins Facebook. Sicher entstehen viele tolle Ideen!


Grüess Pascale