Donnerstag, 28. Januar 2016

Hamamelis Gesichtswasser

Das ich ein Fan von Winterblühenden Sträuchern bin, ist Dir inzwischen natürlich bekannt, dass ich diese auch für meine Gesundheit und Schönheit nutze.



Darum stelle ich Dir hier mein Hamamelis-Gesichtswasser vor.

Die Zaubernuss soll Wunder wirken. Das Gesichtswasser ist nichts anderes als ein Destillat 
aus den Blättern und Zweigen der Pflanze. Die gelösten Inhaltstoffe der Pflanze: Flavonoide, äetherische Öle und Gerbstoffe sind für unsere Haut hilfreich. Sie wirken entzündungshemmend, schmerzstillend und sollen sogar den Alterungsprozess verlangsamen! Also nichts wie her damit.

Die Kosmetikindustrie empfiehlt Hamamelis-Produkte vor allem auch für fettige und Mischhaut. Sie soll durch die Hamamelis wieder ihr Gleichgewicht zurückerhalten. Normalerweise wird dazu die Virginische Zaubernuss verwendet. Es spricht jedoch nichts dagegen dieses Gesichtswasser auch mit der Hamamelis Intermedia (das ist die die bei uns wächst) herzustellen.Wenn Du keine eigene Destille hast, ist das kein Problem, das fertige Hamameliswasser kann in der Drogerie oder Apotheke bezogen werden. 

Sonst habe ich für Dich diese Anleitung gefunden und etwas angepasst.

Herstellung von Hamamelisrindenwasser:

Getrocknete und zerkleinerte Hamamelisrinde über Nacht in Wasser mazerieren (knapp bedeckt 
halten, eventuell nach ein paar Stunden Wasser nachfüllen, da die Rinde viel Flüssigkeit aufsaugt). 

Am folgenden Tag: Die Rinde in die Kolonne der Destille füllen und das mittlerweile dunkelbraune Wasser in den darunter liegenden Wasserbehälter giessen. Wenn nötig bis zur Mindest-Wassermenge  mit normalem Wasser auffüllen. 
Es wird im Verhältnis 1:1 destilliert (also pro 100 g mazerierte Rinde 100 ml geplantes Destillat). 
Sie erhalten ein klares Hydrolat mit aromatisch-herber, holziger Note. 
Dieses Wasser eignet sich als Gesichtswasser oder als Wasserphase (so wie ein Tee) bei der Salbenherstellung für entzündliche Haut, Sonnenbrand und bei Dermatosen. 

Also beim nächsten Strauchschnitt werde ich mir mal einen Auszug machen. 
Ich bin gespannt auf das Resultat. 

Bis dahin geniesse ich die tollen Blüten die mir den Winter verschönern. Davon hole ich mir ab 
und zu einen Zweig ins Haus. Ich bin sicher der tolle Duft ist auch gut für die Gesundheit.

Wenn ich irgendwo noch einen freien Platz für eine zweite Hamamelis finde, dann werde ich mir 
ganz sicher nochmals eine pflanzen. Sie ist so einfach im Umgang und hat sogar zweimaliges 
Umziehen tadellos überlebt. ER sagt: wenn Du sie nochmals zügeln willst: grab selbst! 




Mir gefällt übrigens nicht nur die Blüte auch die Laubfärbung im Herbst ist sehr schön.

Viel Spass bei der Wellness-Pause.

Grüess Pascale 

Die KLICKs:

Hier kannst Du Dir bei Lubera eine Hamamelis bestellen: (KLICK). Ich hätte gerne noch eine Rote. 
Hier kannst Du Dir, falls Du in die Welt der Destillation eintauchen möchtest, eine Destille bestellen (KLICK)
Hier findest Du meinen Beitrag über die Hamamelis als Pflanze ... der fehlt noch. 
(Ich werde über sie schreiben und verlinken.)