Donnerstag, 14. Januar 2016

Buch: Lexikon der alten Gemüsesorten


Willst Du dieses Jahr mal etwas anderes im Garten anbauen ? Voilà ein neues Standardwerk dazu

Kennen Sie Safier Kartoffeln, die Tomate Rheinlands Ruhm, den Maikönig, deutsche Riesentrauben oder die Znaimer Gurke? Diese und viele andere Gemüsesorten waren einst bei uns in Mitteleuropa verbreitet, sind heute aber in Vergessenheit geraten. Viele von ihnen lohnt es, für den Garten und die Küche wiederzuentdecken.



Über 800 Gemüsesorten werden in fundierten Porträts vorgestellt. Es wird berichtet, woher die Gemüsesorten kommen und wie alt sie sind, wo sie angebaut wurden, wer sie entwickelt und gepflegt hat. Hinzu kommen Porträts von Menschen, die heute mit festen Raritäten arbeiten.

Bei jeder Gemüsesorte ist eine Bezugsquelle angegeben. Die vorgestellten Sorten eignen sich für jeden Hausgarten, für den Anbau auf dem Balkon und in Töpfen.



Ein unverzichtbares Nachschlagewerk für alle Hobbygärtnerinnen und engagierten Gemüseköche.




Herausgeber: ProSpecieRara, ProSpecieRara Deutschland, Arche Noah, Hortus

soweit der Pressetext.

Ehrlich ich muss sagen ich bin geplättet, das Buch ist schwer, wirklich schwer, es hat 672 Seiten und auf jeder werden 
1-3 alte Gemüsesorten beschrieben inkl. Bild...
 Persönlich bin ich Anfangs davon total Überfordert gewesen. Aber ich habe mir vorgenommen, in Ruhe die Planung für die Gemüsebeete zu machen - (Du liest richtig eine Planung... hoffentlich klappt das bei mir dann auch) und dabei diese alten Gewächse zu berücksichtigen. Einen Teil verwende ich schon länger und wusste das auch, aber es gibt noch viel altes wieder neu zu entdecken.

Was ich ganz toll finde sind die Sorten-Empfehlungen ab Seite 634
eine Liste für Feinschmecker
eine Liste für Balkon und Töpfe
eine Liste für Nachkulturen
Eine Liste fürs Einmachen
Eine Liste für den Winter
Eine Liste für Höhenlagen

*Ha so was tolles, ich glaube ich nehme die Nachkulturen und die Töpfe-Liste da ich ja im Hochbeet Gemüse anbaue. Mal sehen.

In Zeiten von Industriellen Monokulturen ist es vermehrt an uns kleinen Gärtnern die alten Sorten anzubauen und zu erhalten, es wäre schade, wenn dieses Genmaterial völlig verschwindet , nur weil es vielleicht etwas mehr Aufmerksamkeit braucht oder nicht mit Maschinen geerntet werden kann.

ISBN: 978-3-03800-620-6 
Umfang: 672 Seiten 
Gewicht: 2566 g 
Format: 19.5 cm x 26.5 cm 

Bestellen kannst Du das Buch direkt beim AT-Verlag (Klick aufs Titelbild) oder beim Buchhändler Deines Vertrauens.

Die Samen zum Buch bekommst Du hier: 

Schweiz:

Deutschland

Österreich