Freitag, 13. November 2015

Eingetütet

Kennst Du das?  Du gehst einkaufen und möchtest natürlich auch frische Früchte und Gemüse mit nach Hause nehmen.
Es ist ja wunderbar, dass es diese inzwischen an den meisten Orten lose gibt.
Aber damit geht das Verpackungsproblem oft erst los.
Wenn ich "nur" meinen Einkaufskorb mitnehme, dann habe ich Probleme die losen Teile auf der Wage so zu drapieren, dass keine Frucht davonrollt.
So blieb mir bisher einfach nur der Griff zu diesen Säcklis, die überall griffbereit hängen
(Plastikmüll puur, ich hatte immer ein schlechtes Gewissen... na ja nicht immer aber oft nur auf die geniale Lösung kam ich nicht alleine.




Die stammt von Mamas Kram.
Doris hatte die tolle Idee sich Säckchen aus Tüll zu nähen. Wunderbar :-) Danke Doris.


Also bin ich, als ich letztes Mal im Stoffladen war auch zum Tüll geschlendert und habe mir einen Meter davon mitgenommen, dazu Einfassband und ein Zugband - ich hatte grad noch Zackenlitze im Schrank daheim, so habe ich diese verwendet.


Die Grösse ist natürlich individuell wählbar. Ich habe sie so gross gemacht, dass ich gut 8 Orangen unterbringen kann (auf dem Foto sind Mandarinen, aber das hast Du ja gesehen). 

Oben nähst Du einen Tunnelzug, durch welchen du am Schluss das Zugband ziehst.
Die Seiten habe ich einfach mit farblich passendem Faden und Zick-Zack-Stich zugenäht. 

Jetzt kommen diese Säckli direkt in den Einkaufskorb und Voilà nichts ruggelt mehr herum.

Grüess und viel Spass beim Nachnähen

Pascale