Donnerstag, 18. Juni 2015

Kornblume - Centaurea cyanus


Als ehemaliges Ackerunkraut wurde Sie von unseren Vorfahren rigoros bekämpft und auch fast ausgerottet. Zum Glück ist dies nicht gelungen. Inzwischen kann man im Handel von dunkelblauen bis rosaroten Blüten alles bekommen.

Ursprünglich stammt die Kornblume aus dem Mittelmeergebiet. Sie hat sich jedoch inzwischen bis weit in den Norden in unseren Gärten verbreitet.

Am liebsten Sähe ich Kornblumen im Gemüsegarten zwischen den Salaten oder auch zwischen den Bohnen aus. Das gibt so schöne Farbpunkte ins Beet


Anbau im Garten
Die Kornblume mag frische Böden. Sie wird aus Samen gewonnen und blüht entweder noch im gleichen Jahr und versamt wieder oder überwintert als Keimling und blüht dann im darauf folgenden Jahr. Je nach dem wann sie ausgesät wird.

Magisches
Als magische Augenpflanze soll die Kornblume gegen Augenentzündungen wirken, indem man mit der ersten Blüte über seine Augen streicht.

Im Haus jedoch macht die Kornblume das Brot schimmelig.

Heilkraft
Die Kornblume hilft bei Problemen mit der Verdauung. Sie soll auch bei Husten und Mundentzündungen helfen.

Rezept
Heute wird die Kornblume hauptsächlich als essbarer Farbtuppfer in Tees und Salaten genutzt.


Grüess Pascale