Montag, 21. Juli 2014

Spitzwegerich - Plantago lanceolata

Der Spitzwegerich ist eine bekannte Hustenlöser-Pflanze. Er wirkt schleimlösend, blutstillend, krampflösend auch fiedersenkend und wundheilend.

Ich mach gelegentlich noch ein besseres Bild für Euch.

Anbau im Garten
Ich baue den Spitzwegerich sicher nicht an, der kommt von alleine und dann jäte ich ihn aus. Aber er kann sehr gut auf Wiesen gepflückt werden.

Magisches
Im Internet habe ich folgendes Rezept gefunden.
Aus Niederbayern stammt ein Rezept gegen Kopfweh, das wie folgt lautet:
Man nähe mit einem weißen Faden Wegerich-Wurzeln in einen Stoff, hänge sie bei aufgehendem Mond an einem blauen Bande um und nehme sie bei aufgehender Sonne wieder ab und bete jedes mal drei Ave-Maria. Ist das Kopfweh vorbei, werfe man die eingenähte Wurzel in den Bach, wobei man Acht geben muss, dass sie gut weggeschwemmt wird.

Rezept
Hustensirup

In einem alten Kräuterbuch (das Kräuterjahr von Bruno Vorarburg) habe ich folgendes Rezept gefunden:

Es werden ca. 2 cm hoch geschnittene Spitzwegerichblätter in ein Gefäss gefüllt und mit etwas Rohrzucker überdeckt. Uebernacht löst sich der Zucker mit dem Saft der Blätter auf, so dass diese zusammenfallen. Täglich wiederholt man dieses Aufeinanderschichten mit Blättern und Zucker, bis das Gefäss gefüllt ist. Anschliessend wird es verschlossen und ca. 1-2 Monate bei gleichbleibender Wärme gelagert. Nach dieser Zeit wird abgepresst und aufgekocht. Heiss in dunkle Flaschen abfüllen.

Ich selbst koche einfach einen Sirup (klick)

Danke fürs Reinschauen.
Grüess Pascale