Donnerstag, 29. Mai 2014

Ein kurzer Rundgang


Meine Lieben ihr müsst in naher Zukunft etwas auf mich verzichten, ich bin beruflich am rotieren und muss daheim dringende Pausen machen. Das bedeutet leider auch, dass der Blog etwas kürzer treten muss. Es braucht halt doch seine Zeit um einen schönen Beitrag zu schreiben oder eine Recherche zu den Blumen und Kräutern zu machen. Schliesslich will ich Euch ja fundierte Angaben machen und nichts erfinden.

Es wird Ende Juni besser und bis dahin muss dieser Rundgang und ein paar bereits geplante Posts mit den Essbaren Blüten und Bücherrezensionen reichen. Danke für Dein Verständnis wenn vielleicht die Veröffentlichund und Beantwortung von Kommentaren momentan etwas auf sich warten lässt.

Mauerblick Mai - das blaue Beet mit roten Sonnenröschen

Symphonie in Sonnenfarben im gelben Beet

Im Kräutergarten wuchert es, ich komme gar nicht nach dem Ernten. Schön ist es.

Bildunterschrift hinzufügen
Vordergrund: Apothekerrose unterpflanzt mit Veilchen
Hintergrund Schnittknoblauch, Etagenzwiebeln und Süssdolde


Im weissen Beet blüht der Flieder zusammen mit den Spiersträuchern. Die Unterpflanzung ist gerade sehr lückenhaft. Ich habe im Herbst die Storchenschnabel, Geranium und den Waldmeister grosszügig geteilt und versetzt. Die müssen sich erst noch davon erholen.



 
Ich liebe diesen Blick


Zum Abschied noch einen Gruss mit Glockenblumen, welche ich in eine Halbkugel aus Obstbaumschnitt  gestellt habe.

Danke für Deinen Besuch, er hat mich sehr gefreut. Hebs guet.
Grüess Pascale

Sonntag, 25. Mai 2014

Buch - Hilf dir selbst

Das Buch will helfen, kleinere Störungen der Gesundheit mit bewährten Hausmitteln zu kurieren und grössere Gesundheitsprobleme mit Hinweisen auf eine gesunde Lebensweise zu verhindern. Von Generation zu Generation weitergegebenes Wissen soll nicht in Vergessenheit geraten, denn die Autorin ist überzeugt, dass die Kenntnisse und Methoden unserer Vorfahren auch in der modernen Welt durchaus noch sinnvoll sind.






Ohne jeglichen Schnickschnack vermittelt es detaillierte Informationen zu verschiedenen Krankheitsbildern und möglichen Behandlungen. Das Inhaltsverzeichnis ist nach Beschwerdenbildern gegliedert, so dass schnell eine Hilfsübersicht gefunden werden kann.

Wenn ich beim Krankheitsbild aufschlage so finde ich eine übersicht mit Symptomen, Ursachen und anschliessend mögliche Behandlungen.
Ernährungstipps, Informationen zu möglichen Kneipp-Anwendungen und wenn vorhanden Hildegard von Bingen Empfehlungen.


Den Teil mit Anleitungen z.B. zu Kneipptherapien, Wickel und vielen anderen manuellen Anwendungen finde ich sehr hilfreich für noch unerfahrene "Hausmittelverwender".

Ein paar Rezepte für Salben oder Heilplätzchen runden das Werk ab.

Meine persönliche Meinung ist, dass dieses Buch in jedem naturverbundenen Haushalt, hilfreiche Dienste leisten kann. Nicht jedes Weh-Wehchen muss bekanntermassen gleich im Spital behandelt werden (und das sage ich die ihr Geld im Spital verdient...). Gegen vieles ist ein Kraut gewachsen.

Die Grenze ist bei jedem selbst zu bestimmen. Ich persönlich versuche immer zuerst mit einfachen MItteln zu heilen und erst wenn nach ein paar Tagen keine Verbesserung auftritt (oder wenn ich ein Arztzeugnis brauche) gehe ich zum Hausarzt.

Genau für diese Zeiten finde ich so ein Nachschlagewerk hilfreich.


Dieses Werk umfasst 257 Seiten mit Tipps.
Das Inhaltsverzsichnis ist nach Beschwerden gegliedert
Bilder hat es keine - das macht das ganze etwas trocken.

Titel: Hilf dir selbst
Autor: Jeannette Bucheli
ISBN: 978-3-85882-687-9
Erscheinungsdatum: 2014


Bestellen könnt ihr das Buch direkt beim Appenzeller Verlag oder beim Buchhändler Eures Vertrauens.



Vielen Dank an den Appenzeller-Verlag, dass ich dieses Buch vorstellen durfte. Ich bin so frei und stelle es bei mir ins Bücherregal. Sicher finde ich noch den einen oder anderen Tipp den ich nicht kenne.


Danke für Deinen Besuch. Es hat mich sehr gefreut, dass Du hier warst.

Grüess Pascale


Donnerstag, 22. Mai 2014

Rezept - Blütensalat

Hier habe ich eine einfache Idee für Dich, wie Du mit Blüten "kochen" kannst.

Es gibt einen Gartensalat mit Blüten und ein Schinken-Lauch-Baguette mit Bohnenkraut (Du kannst auch Thymian oder Majoran verwenden)

Du brauchst 1 Gartensalat
Blüten der Saison:
hier Gänseblümchen, Süssdolde, Schnittlauch, Bohnekraut,
nach Wunsch weitere Kräuter hier: Zitronenmelissenblätter



etwas Farbe
hier: Pfingstrose und Geranium
 
waschen, rüsten und anrichten
Nun zum Lauch-Schinken-Baguette

Ein handelsübliches Frischback-Baguette der Länge nach halbieren und auf jede Hälfte diese Mischung streichen

Lauch fein geschnitten
Schinken in Würfeln
Sauerrahm ca 1 Becher
Käsereste gerieben
Würzen mit Salz, Pfeffer, italienischen oder franzöischen Kräutern

im Ofen bei 200 Grad überbacken

Danach die frisch gepflückten und zerzupften Blüten darüber streuen.


Geht Schnell. Sieht gut aus und ist auch noch gesund.

Varieren kanst Du die Kräuter und selbstverständlich den Schinken, nimm mal Lachs oder zwei Sorten Gemüse für eine vegetarische Variante.

En Guete.

Grüess Pascale


Dienstag, 20. Mai 2014

12tel Blick

Dies ist ganz klar einer meiner Lieblingsblicke um diese Jahreszeit, es fehlt noch etwa eine Woche, dann sind die Iris wirklich ganz blau und strahlen hervor.

 Mai
 Die Farne neben der Teichtreppe
...
Ende April
März
 Februar
 Januar


Danke für Deinen Besuch, er hat mich sehr gefreut.

Grüess Pascale

Das Bangserriet

Ein Spaziergang in Bildern - komm mit !

Wir nehmen auch die liebe Susanne mit, dann haben wir jemanden zum quatschen dabei :-).

Gleich nach dem Grenzübergang Bangs hat es neben dem Radweg Ausfahrmöglichkeiten um das Auto zu parkieren oder Du fährst weiter bis ins Dorf und parkierst bei der Kirche.

Wo auch immer Du langgehst, schon bald stösst Du auf ganze Felder mit Wieseniris.


Hier am Bächli überqueren wir die "grüne Grenze" zwischen Österreich und Liechtenstein (gaaaanz heimlich). Nach Regengüssen ist es hier ziemlich rutschig, aber heute brannte ja die Sonne den ganzen Tag und die stürmischen Föhnwinde haben eh alles total ausgetrocknet.





Riesige Bestände vom Grossen Klappertopf
Ich musste tatsächlich im alten Blumenbestimmungsbuch vom Grosmami nachsehen wie diese Blume heisst, ganz genau wusste ich: es ist keine Goldnessel - Hörst Du Susanne?



Eine einzige weisse Variation ist uns begegnet.
 Wiesenraute blüht am Waldrand



Hast Du sowas schon mal gesehen? Der Baum sieht aus wie ein Gespenst, alles weisse ist so ähnlich wie ein ganz feingewebtes Spinnennetz. Grauslig. Was das wohl sein könnte ?


 Knabenkraut blüht an der Strassenböschung.



Ein Hüpfspiel zum Abschluss?

Schön wars, danke für Deine Begleitung.

Grüess Pascale

Sonntag, 18. Mai 2014

Buch: Meine Wildpflanzenküche

Das heutige Buch ist ein Kochbuch der anderen Art. Eines mit 100 Rezepten für die Liebhaber der Wildpflanzenküche.




Dieses Rezesionsexemplar würde ich  gerne verlosen, da meine Kochbuchbibliothek schon sehr umfangreich ist und ich seit Jahren mit Wildkräutern, Wildpflanzen und fast allem aus dem Garten etwas zusammenbraue.

Wenn Du mitmachen willst, so schreib bitte einen Kommentar mit "ich will" und bitte dazu wie ich Dich erreichen kann.
Es sind nicht alle Kommentare automatisch mit Deiner Mail verknüpft.


Dieses Werk umfasst 146 Seiten mit Rezepten. Einen Anhang mit Küchenpraxis (2 Seiten), ein Pflanzenverzeichnis 8 Seiten.

Titel: Meine Wildpflanzenküche
Autoren: Jean-Marie Dumaine
ISBN: 3-85502-823-0
Erscheinungsdatum: 2005


Gegliedert ist das Kochbuch nach den Jahreszeiten, auch das Inhaltsverzeichnis ist so aufgeteilt. Was in der Wildkräuterküche durchaus Sinn  macht. Der Supermarkt führt diese Pflanzen nicht im Sortiment, somit sind sie auch wirklich nur saisonal verwendbar.

Im Kochbuch hat es durchaus auch Rezepte mit Fisch oder Fleisch z.B. Rinderfilet im Kräuterheu. Es ist also kein vegetarisches Kochbuch!



Die Rezepte sind übersichtlich gestaltet und immer mit einem Bild des verwendeten Krauts versehen, so dass Verwechslungen eigentlich ausgeschlossen sind.


Leider hat es nicht zu jedem Rezept ein Bild des fertigen Gerichts (ich mag das halt gerne). Die 35 Fotos welche von den Menüs erstellt wurden sind absolut hochwertig und gluschtig.

Der AT-Verlag hat noch viele weitere interessante Bücher über Wildpflanzen, Duftpflanzen,etc.  Hier ein Auszug von Büchern, die ich mir gerne mal genau anschauen möchte:


Wer weiss, vielleicht hat ja der Verlag ein Einsehen mit meinem Budget und stellt mir wieder einmal eines davon zur Verfügung, damit ich Euch einen Einblick gewähren kann.


Inzwischen, hast Du ja vielleicht ja Glück und gewinnst das Kochbuch bei mir?. Ansonsten kannst Du es direkt beim Verlag oder beim Buchhändler Deines Vertrauens bestellen.

Vielen Dank an den AT-Verlag, dass ich dieses Buch vorstellen durfte.

Danke für Deinen Besuch. Es hat mich sehr gefreut, dass Du hier warst.

Grüess Pascale


Donnerstag, 15. Mai 2014

Renaturierung am Binnenkanal

Es ist fantastisch, was man aus einem kanalisierten Gewässer machen kann. Noch vor kurzem floss hier das Wasser in einem betonierten Steinbeet. Schnell, langweilig, die Ufer waren mit fetten Wiesen und ein paar vereinzelten Sträuchern bewachsen.

Uns jetzt: schau Dir mal mal die Veränderung an. Dies ist eine meiner liebsten Radelstrecken geworden. Flach, das heisst ich kann es geniessen und jeden Monat entdecke ich hier neue Blüten.

Ich nehme Dich heute gerne mal mit. Die Strecke geht durchs Oberrieter Naturschutzgebiet Wichenstein. Durch den Hirschensprung, eine Schlucht im Brunnenberg. Es verläuft die Kantonsstrasse hindurch.

Der Sage nach soll sich hier ein Hirsch durch einen gewaltigen Sprung vor den Jägern gerettet haben.

  

 

In Rüti (Schweiz, Kanton St. Gallen fahren wir alles dem renaturierten Kanal entlang)











 

Die Schwäne haben gerade Junge und sind im Wasser und an Land anzutreffen.


Eine Bachstelze konnte ich beim Mückenfangen beobachten.


Auf dem Weg laden diese beiden Typen zum Dazusitzen ein.


 und überalle ist alles übervoll mit Blüten




Diesen Weg kannst Du auch nehmen um ins Bangserriet zu radeln und gerade jetzt im Mai die Blüte der Schwertlilien zu bewundern.

Danke fürs Mitkommen.

Grüess Pascale

PS. Ich wende mich hier wegen der Buchverlosung noch mals an Marry. Du hast das Buch " Herzensdinge" bei der Auslosung gewonnen. Bitte melde Dich per Mail bei mir und teil mir Deine Postadresse mit. Vielen Dank.