Montag, 7. April 2014

Magnolie


Die Magnolien werden mit den Jahren meist stattliche Bäume. Die kleinste und früheste Sorte ist Magnolia Stellata welche, wie alle Magnolien, langsam wächst und nur etwa 3-4 Meter hoch wird. Magnolien sind ursprünglich in beheimatet.

Man muss sich also gut überlegen wo der zukünftige Hausbaum gepflanzt wird. Bei mir steht Stellata im Vorgarten und erfreut mich jeden frühen Frühling mit ihren wunderbaren Blüten. Jedes Jahr ist es eine Zitterpartie ob es nicht nochmals einen Nachtfrost gibt der die ganze Pracht zunichte macht.


Anbau im Garten
Ein Baum, sie brauchen Platz!

Magisches
Ihre Essenz (Auszug aus den Blüten) soll helfen sich zu Erden.

Heilkraft
Extrakte aus Magnolien sollen gegen Mundgeruch helfen.



Rezept

Du kannst die Magnolien wie Holunderblütenküchlein verarbeiten, in dem Du sie in süssen Bierteig tunkst und im heissen Öl ausbäckst
Oder Du machst aus den Blüten einen duftenden Sirup.
Hier findest Du ein weiteres Rezept für Magnolienblüten-Sirup
Die getrockneten Blüten (sind dann braun) geben einem Tee einen blumigen Duft.

Ach ja, wie immer der Blütenansätze entfernen und da die Magnolien als "giftig" eingestuft werden, vielleicht nicht tonnenweise davon essen. Eine normale Portion wird aber schmecken und ist unbedenklich.

En Guete

Grüess Pascale