Donnerstag, 25. Juli 2013

Der Kühlschrank hat gebacken

mmmh wie erfrischend diese Torte an einem so heissen Tag doch ist




Pfirsisch-Melba-Torte

Für den Boden
einen fertigen Biskuit-Teig (es ist zu heiss zum selber einen backen...)

Für den Quark-Belag:

1 Zitrone
5 Blatt weisse Gelatine
200 g Doppelrahm-Frischkäse oder Mascarpone
500 g Quark
50 g Zucker
1 P Vanille-Zucker
alles miteinander vermischen. Gelatine einweichen und mit wenig Wasser heiss flüssig werden lassen, untermischen.

Auf den Boden geben, nicht glattstreichen

Für den Fruchtbelag

Nektarinen oder Pfirsische ca. 500 g
wenig Wasser
4 Blatt Gelatine

aufkochen, pürieren mit eingeweichter Gelatine nochmals aufkochen

Für den Guss
300g Himbeeren
40 g Puderzurcker
1 Packet Tortenguss rot oder nochmals 4 Blatt Gelatine
20 g Zucker


Himbeeren mit Puderzucker und Zucker aufkochen und pürieren, mit Gelatine oder Tortenguss nochmals aufkochen.

mit Schnitzen von Pfirsich oder Nektarine dekorieren.

Ich hab die Torte doppelstöckig gemacht: 1 Lage Quark mit Nektarinen, 1 Lage Quark mit Himbeeren.

Sonntag, 21. Juli 2013

Es ist da

Seit Monaten schon liebäugele ich hiermit: Klick

Jetzt ist es endlich soweit. Alle Skeptiker der Familie wurden überstimmt, obwohl noch immer heimlich gelästert wird. ABER: Ich habe einen Standplatz gefunden und er wurde endlich freigeräumt.

Maidinchen findet den neuen Kuschelplatz auf jedenfall schon mal supertoll.


 Ich geh hier nicht weg, such Dir selbst ein anderes Liegeplätzchen.

Das Sonnenglas dient als Nachttischlampe. 
Die Schaffelle haben wir noch nicht gebraucht: "es ist auch in der Nacht noch warm genug" sagt das Töchterchen.
Mir persönlich sind die elenden Teichfrösche viel zu laut um draussen zu nächtigen.

 Jetzt fehlt uns nur noch so tolle zusammenpassende Bettwäsche und eine Häckeldecke
Aber ich habe nicht so viel Durchhaltevermögen im Häckeln wie Carmen... Mal sehen, vielleicht über den Winter.

Den Ausblick geniessen wir auf jeden Fall schon mal bei der Siesta. Einfach Himmlisch, nicht ?

Ich auf jeden Fall schnapp mir jetzt eine Tasse Tee und ein Buch. 
Hend en schöne Sunntig.


Grüess Pascale

Freitag, 19. Juli 2013

lauschiger Schatten

 
Je heisser die Tage umso mehr schätzen Mensch und Tier ein schattiges Plätzchen. Auch Schattenseiten im Garten können wunderbar verwunschen sein, mit Frauenmantel, Funkien etc.
Es gibt eine Menge Blumen die sich auch im Schatten wohlfühlen.

bei mir haust im Rhododendronbeet Xavier dem Hausgeist (selbstgetöpfert :-)) er ist unterwachsen mit Maiglöckchen und Funktion, unter den Sträuchern wuchert Storchenschnabel und Akelei
 
 
 Auch der Teich ist ein herrliches Plätzchen vor allem Abends
Dort macht sich gerade das Hechtkraut sehr breit und blüht in blau.
 

Geniesst Eure Schattenseiten ich meine schattigen Ruheplätze

Grüess Pascale




Mittwoch, 17. Juli 2013

Wohnungsnot

herrscht gerade noch nicht bei uns, aber es werden doch schon viele Löcher bezogen.

Man muss sich viel Zeit nehmen um zu beobachten wie eine Wildbiene mauert. Es ist für mich wirklich sehenswert und faszinierend wie immer mehr Bohrlöcher am Morgen jeweils eine helle oder eine grüne Schicht haben und geschlossen sind.



Es hat noch Plätze frei, bitte einziehen !

Einzig das Hummelhaus ist noch vollkommen leer. Die Viecher nisten wie gehabt viel lieber unter dem Täfer der Hauswand. Ein paar Bienen haben die Ziegelskulptur im Kräutergarten für sich entdeckt und graben sich dort fleissig eigene Löcher.


Wo sind dieses Jahr nur die Schmetterlinge ? Meine Fenchel stehen völlig ohne Raupen da und auch am Lavendel tummeln sich bloss die Ligusterschwärmer und ein paar wenige Kohlweisslinge. Den einzigen Zitronenfalter habe ich Anfang Juni gesehen. Blumen und "Un"Kräuter wie Brennesseln und Co. gibts hier bei uns genug also was ist hier los ?

Grüess Pascale

Dienstag, 16. Juli 2013

Wer braucht schon einen Schwimmteich ?

Nur ein paar Minuten mit dem Auto von hier aus, haben wir im Appenzellerland bei Weissbad unseren leider nicht ganz eigenen Schwimmteichfluss
Am schönsten ist der Aufenthalt am Morgen und nach dem Cervelat-Bröteln zum Mittagessen
(typisch Schweizerisch eben) gehen wir dann wieder. 
Denn dann kommen die Touristen mit aufblasbarer Ware jeder Art und verwechseln unsere Idylle mit der Badi von nebenan.


Es ist kristallklar. 
Es ist tief und es ist 
EISKALT !

Doch kleine Wildfänge scheuen sich vor nichts, brrr. 
Ich selbst bin fast erfrohren aber es war herrlich !!!

 Es gibt massenhaft Steine 
um neue Staumauern zum Kühlen der Getränke und 
auch einfach aus Spass zu errichten.

am Schluss wird noch so eine gummiartige Masse Namens Marshmellows 
auf der Glut angekokelt. 
Ob er wohl schon dunkel genug (aussen muss das Teil scheinbar fast schwarz sein) und 
innen noch flüssig ist ?

Also, ich wünsch Euch einen weiteren wunderbaren Sommertag. 

Wir haben heute Action angesagt und fahren nach Laterns zum Sommerrodeln.

Grüess Pascale

Freitag, 5. Juli 2013

Sonne in der Nacht

Bei Schweizer Garten habe ich vor ein paar Wochen das Sonnenglas gesehen und war begeistert.

Endlich kam heute nach einem Lieferengpass mein Paket an und ich musste es natürlich überall im Garten ausprobieren.

Für einen lauschigen Sommerabend auf dem Kiesplätzli. .


Vielleicht aber besser eine davon auf dem Tisch, damit der Gatte auch lesen kann...


Oder als Wegbeleuchtung um wieder nach Hause zu finden ? 
Vielleicht haben aber auch die Frösche Freude an etwas Licht, wer weiss. Auf jeden Fall sind die Spiegelungen im Teichwasser toll.


Schnecken brauchen schliesslich auch etwas Licht, oder ?
 
Den tollen Kerl haben die Kinder in der Schule aus einer Pet-Flasche gebastelt, sieht er nicht schnucklig aus, er hängt da so im blauen Beet herum. 


Und um kleine Nachtelfen ins Bett zu bringen haben wir sie auch ausprobiert. 
Leider haben wir das Gegenteil erreicht und Madame geistet noch immer draussen herum.

 Bestellen könnt ihr die Gläser hier bei Sonnenglas

Auch hängend sieht die Solarlampe toll aus


Ich bin begeistert und trotzdem, das Bett ruft.
Schlafed guet.

Grüess Pascale



Dienstag, 2. Juli 2013

Zwei Duftwunder


Der Jasmin ist inzwischen himmelhoch gewachsen 
und ich werde ihn nach der Blüte mit schwerem Herzen zurechtstutzen. 

Das Geissblatt erobert bei mir viele Bogen im Garten. Meist zusammen mit Rosen. 
In der Abenddämmerung ist der Duft am intensivsten und schon fast zu viel.

Grüess Pascale