Montag, 11. Februar 2013

Winterjasmin

Hier kommt nochmals ein Winterblüher, den ich sehr schätzen gelernt habe.




Vor dem Haus ziehen wir eine Muskatellertraube an Rosenbogen hoch, aber im Winter ist so eine Rebe ja nur Holz und Knorpelig und nicht wirklich sehr ansehnlich. Auch die beiden Rosen die sie flankieren sind im Winter einfach nur stachelig mit ein paar schrumpligen Hagebutten.


Also habe ich zur Rebe einen Winterjasmin hinzugepflanzt. So gucken jetzt so kleine gelbe Blütensterne zwischen den Trieben der Muskatellertraube hervor.

Ich schneid den Jasmin immer wieder im Sommer auf Rosenbogen breite zurück und fädle die sparrigen Triebe darin ein, so dass ich hoffentlich in ein paar Jahren einen leuchtend gelben Rosenbogen mitten im Winter haben werde.

Grüess Pascale