Donnerstag, 3. Mai 2012

Buchsbaumersatz

Nachdem Anfang April noch ziemlich viele dürre Triebe in der Gegend herum staksten , sehen meine Testpflanzen Anfang Mai so aus:





Der Liguster ist meiner Meinung nach eher etwas für hohe Hecken, sonst muss man doch ziemlich häufig schneiden.

Die Lavendelhecke wird bei mir zweimal im Jahr geschnitten: Nach der Blüte und im Frühling wenn nötig. So sieht sie nach 5 Jahren aus.

Der Ysop wurde erst letztes Jahr neu gepflanzt und hat sich prächtig entwickelt. Er braucht jedoch mehr Breite als der Buchs und wird von mir nach der Blüte mit der Heckenschere in Form geschnitten werden. Wenn man nur die grüne Pflanze will, müsste man tatsächlich vor der Blüte schneiden, was mich aber reut.

Die Lonicera nitida maigrün sieht wirklich saftig aus und trotzdem ich sie aus 1 einzigen Pflanze gezogen habe und übers Jahr laufend Stecklinge geschnitten habe, entwickelt sie sich gut. Ich hoffe, dass sie meine Buchsbaumhecken im Gemüsegarten übernehmen kann.



Die Kugelbuchs, welche zum Teil ziemlich ramponiert aussehen, ersetzte ich (sobald ich mal wieder etwas Budget dafür gespart habe :-) laufen durch Kugel-Zypresse / Thuja und geschnittene Eibenkugeln.



Ich hoffe Euch mit diesen Fotos einen Eindruck von der Veränderung im Jahresverlauf zu senden, Schliesslich ist Buxus eine sehr stabile Pflanze, die nun wirklich mit dem richtigen Schnitt immer gleich aussieht. Dies kann ich aber bisher von meinen Ersatzpflanzen nicht behaupten.

Herzliche Grüsse Pascale