Sonntag, 4. März 2012

Gänseblümchen - Bellis perennis





Wie schon der botanische Name"Bellis" sagt, ist das Gänseblümchen hübsch der Anhang Perennis bedeutet ausdauernd und das ist es ja auch. Es blüht fast das ganze Jahr hindurch.

weitere Bezeichnungen im Volksmund sind: Maßliebchen, Marienblümlein, Augenblümchen, Gichtkraut, Regenblume, Tausendschönchen, Mutterblümchen oder auch kleines Wundkraut


Anbau im Garten
Das Gänseblümchen siedelt sich von alleine im Rasen an, wenn man es lässt. Es breitet sich dann dort auch gerne aus, so fern man keine Rasenunkräuter entfernt.

Magisches
Eine alte englische Weisheit sagt, dass erst dann Frühling ist, wenn Du mit einem Fuss auf 7 Gänseblümchen treten kannst.

Ebenfalls wird das Blümchen als Wetterorakel verwendet, da sich die Blüten bei aufkommendem Regen sehr schnell schliessen.

Dem Gänseblümchen ist eine alte Ritualpflanze. Als Schutz für Babies soll ein Kranz von Gänseblümchen an die Wiege gehängt werden.

Pflückt man die Wurzel eines Gänseblümchens legt sie unters Kopfkissen und schläft darauf, soll der Geliebte, von dem man verlassen wurde, zurückkehren. Trägt man ein Gänseblümchen bei sich, bringt es die Liebe. 


Heilkraft
Das Gänseblümchen ist harntreibend, blutreinigend, etc. Es sollte also Bestandteil eines jeden Frühjahrs-Entschlackungstees sein.

Äusserlich angewendet wird es gegen unreine Haut und Ausschläge.

Rezept
Ein beliebtes Rezept ist z.B. die Blumenbutter in die auch das Gänseblümchen hineingehört.

Hier findet ihr weitere Rezeptideen: klick

Grüess Pascale